Und auch wenn die Umstände widrig waren – mit einem Jahr Verspätung haben sie stattgefunden. Die 32. Olympischen Sommerspiele. Unter den 11.000 Athletinnen und Athleten aus 205 Nationen war auch ein ganz besonderes Naturtalent. Österreichs Sportlerin des Jahres 2020 Ivona Dadic.

Angetreten ist die 27jährige Welserin im Siebenkampf der Frauen – d.h. im Hürdensprint, im Hoch- und im Weitsprung, im 200 Meter Sprint, im Kugelstoßen, im Speerwurf – und im abschließenden 800 Meter Lauf. So was braucht Zeit – der Bewerb erstreckt sich über zwei Tage.

 

Die Herausforderung des Mehrkampfs ist also die Verbindung von verschiedenen Disziplinen aus den Bereichen Kraft, Koordination, Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Ausdauer – und gerade deshalb verdient der Siebenkampf die Bezeichnung:

Königsdisziplin der Leichtathletik.

Ivona Dadic ist schon lange an der Weltspitze angekommen: 2016 gewinnt sie bei den Europameisterschaften die Bronzemedaille. 2017 holt sie bei der Hallen-EM Silber – dort im nichtolympischen Fünfkampf. In der gleichen Disziplin holt sie 2018 bei der Leichtathletik Hallen-WM in Birmingham sogar die Silber-Medaille. Und heuer – auf der größtmöglichen Bühne, in Tokio – ein Top 10 Ergebnis.

Ihr Erfolgsgeheimnis? Die Ruhezeit nach der Saison in vollen Zügen genießen!

„Am liebsten bin ich in der Natur und mit meiner Familie zusammen. Manchmal aber auch gerne alleine, um neue Kraft zu tanken.“

Kraft tanken, um für die nächsten Ziele zu kämpfen:

„Am 27. November geht es bereits wieder zum nächsten Trainingslager nach Süd Afrika. Vier Wochen Vorbereitung stehen auf dem Programm, um für die wichtige Saison 2022 gerüstet zu sein.“

Zwei Großereignisse stehen in der Leichtathletik im Jahr 2022 an: Die Weltmeisterschaft in den USA und die Europameisterschaft in München. Ivona hat sich klar das Ziel Top 3 gesetzt – und wir von CLARO glauben an sie. Denn Ivona Dadic ist nicht nur eine herausragende Sportlerin – sie ist ein Naturtalent.