Der Marketing Club Salzburg war neulich Gast in Mondsee. Seine Mitglieder folgten der Einladung unseres Chefs, Josef Dygruber, ins Bauernmuseum, der spannender Weise seine „claro-Geschichte“  zum Besten gab und mit seiner Philosophie zum Thema Markenführung begeisterte.

Gefallen fanden die Zuhörer an der Entwicklung der Media-Strategie und den damit verbundenen Protagonisten, die im Lauf der letzten Jahre die Marke bekannt machten und weiter entwickelten. Die ersten Schritte in der TV-Präsenz wurden gemeinsam mit Kooperationspartner Miele in Österreich gemacht. In weiterer Folge wurde dann mit Dagmar Koller ein Testimonial gefunden, das so richtig für den Durchbruch in Sachen Bekanntheit sorgte. Danach stiegen die Figuren clip&claro für die Marke in den Ring bzw. in den Geschirrspüler und kommunizierten unter anderem die Neueinführung der claro 7in1 Tabs.

Nicht zuletzt bestaunte das Auditorium den jüngsten Coup von claro, nämlich die komplette Neuausrichtung der Marke. Seit Beginn des Jahres sorgt claro mit phosphatfreien Produkten für Furore. Die brandneuen claro 2020 High Energy Tabs fanden dabei besonderen Zuspruch.

Nach einer kleinen Stärkung ging es zu später Stunde noch in die Produktion, wo der Herstellungsprozess der Tabs mit verfolgt werden konnte.