Regenbogen – ein Phänomen der Natur

Der Regenbogen ist wohl die bekannteste atmosphärische Erscheinung. Jeder hat ihn schon einmal gesehen, aber meistens nur ganz zufällig. Wer gezielt nach einem Regenbogen suchen will, der muss die Bedingungen kennen unter denen Regenbogen entstehen und man muss wissen an welcher Stelle des Himmels er auftritt.

Das richtige “Regenbogenwetter” ist, wenn eine Kaltfront aufzieht. Dann kommt es immer wieder zu kurzen Schauern mit anschließender Aufheiterung (Aprilwetter). Auch bei Gewitterschauern im Sommer macht der Himmel sehr schnell wieder auf, so dass man mit einem Regenbogen rechnen kann. Besonders gute Voraussetzungen sind am späten Nachmittag gegeben. Dann steht die Sonne so tief, dass sie nicht von den letzten Regenwolken über dem Beobachter verdeckt wird. Es kommt noch hinzu, dass es abends häufiger als in den Morgenstunden regnet. Daher werden auch die meisten Regenbögen in den Stunden vor Sonnenuntergang gesehen.

Wer aufmerksam auf Regenbögen achtet, wird feststellen, dass sie viel häufiger vorkommen als man denkt. Oft sind sie allerdings nur schwach und nicht vollständig zu erkennen.

Regenbogen brauchen natürlich auch sauberes und klares Wasser um so ein einzigartiges Phänomen zu schaffen. Dass es so bleibt können wir alle einen kleinen Teil dazu beitragen und beginnen wir beim Geschirrspülen: Das neue claro. Grün aber Gründlich.

Hören Sie einmal rein, um mehr darüber zu erfahren!
Claro HF25 Regenbogen V1Ae2