Mein Ferialpraktikum bei claro

„claro – Grün. Aber gründlich.“ – der Slogan der in Mondsee ansässigen Firma claro war mir schon sehr lange Zeit bekannt, vor allem weil ich aus der Region komme.

Im vergangenen Jahr zog ich von Oberösterreich nach Graz und begann mein Bachelorstudium Marketing & Sales auf der Fachhochschule Campus 02.

Mit dem Thema Nachhaltigkeit hatte ich mich schon länger beschäftigt, vor allem weil man tagtäglich mit einem umfangreichen Bio-Sortiment in Supermärkten konfrontiert ist, aber auch mein Maturaprojekt mit dem Thema „FAIRTRADE“ hatte mein Interesse geweckt. Zudem wurden uns auf der FH in der Lehrveranstaltung „Nachhaltiges und verantwortungsvolles Wirtschaften“, sowie in einigen anderen Vorlesungen soziale, ökologische und ökonomische Werte nahegelegt.

Für mich stellte sich die Frage – „Welche nachhaltigen Unternehmen mit einer Betriebsniederlassung im Salzkammergut kenne ich?“ – Also traf ich die Entscheidung, mich bei der Firma claro in Mondsee für einen Praktikumsplatz zu bewerben.

Beim Vorstellungsgespräch war ich bereits von der Dynamik und Jugendlichkeit des Unternehmens beeindruckt und daher freute ich mich umso mehr, als ich die Zusage für den Praktikumsplatz bekam. Nun verbringe ich acht Wochen in der Verkaufsabteilung und bekomme zudem einen Einblick in die Marketingaktivitäten der Firma. Meine Kolleginnen im Verkauf und Marketing versuchen, mir in diesem doch sehr kurzen Zeitraum so viele Tätigkeiten als möglich anzuvertrauen. Unter anderem darf ich den claro Onlineshop betreuen.

Besonders gefällt mir das Leitbild der Firma:

Die Firma claro steht für Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit, Innovation, Pioniergeist, Authentizität, Bodenständigkeit und Regionalität.

claro ist für mich ein Unternehmen, in dem soziale sowie ökologische Werte einen sehr hohen Stellenwert haben und dies bezieht sich sowohl auf die eigenen Mitarbeiter, als auch auf die Kunden.

Nach einigen Befragungen des claro-Teams konnte ich feststellen, dass Entscheidungen im Betrieb kooperativ getroffen werden. Das bedeutet, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in wichtige betriebliche Entscheidungen mit eingebunden werden und bei der Lösungsfindung mitwirken. Weiters wird im Unternehmen sehr viel Wert auf Design und Innovationsmanagement gelegt.

Den starken Konkurrenz- sowie Preiskampf unter den Wettbewerbern in der Branche sehe ich als große, aber zu bewältigende, Herausforderung für das Unternehmen claro. Durch Innovation, Qualität und Nähe zum Kunden kann claro langfristig gesetzte Ziele erreichen und ihre Ideale verwirklichen.

Abschließend empfinde ich es, in Bezug auf mein Praktikum, als sehr wichtig, schon früh Berufserfahrung zu sammeln und über die Abläufe in einem Betrieb Näheres zu erfahren. Für mich ist Praxiserfahrung eine wichtige Voraussetzung, um nach dem abgeschlossenen Studium für das Berufsleben vorbereitet zu sein. Nach einiger Zeit im Betrieb bin ich zuversichtlich, wertvolle Erfahrungen gesammelt zu haben und auch weiterhin noch Einiges dazulernen zu können.

Andrea Schachl, Marketing & Sales Studentin, 20 Jahre