Sportliche Glanzleistungen beim 5. claro wiestalMAN

Am 15. August 2010 fand der 5. claro wiestalMAN statt, ein Triathlon im und um den Wiestal-Stausee bei Salzburg. Der wiestalMAN wurde in den letzten Jahren zu der beliebtesten Veranstaltung im Salzkammergut und vor allem zu einem erfolgreichen  nationalen Sport-Ereignis.

Dank des unermüdlichen Einsatzes von 120 freiwilligen Helfern wurden wieder die perfekten Bedingungen für die rund 200 Hobbysportler geboten, die dabei ihre sportlichen und körperlichen Grenzen und Fähigkeiten auf höchstem Niveau beweisen konnten. Unter tatkräftiger Unterstützung von knapp 1000 Zusehern wurden die Teilnehmer von einer Höchstleistung zur nächsten getrieben. Bei einer Wassertemperatur von kalten 16,9 Grad sorgte bereits die  Schwimmstrecke als erster Bewerb für eine körperliche Erfrischung, die dann für die nächste Disziplin auch dringend nötig war. Eine anspruchsvolle Radstrecke forderte den Sportlern alles ab, denn die 750 Höhenmeter waren bei hochsommerlichen Temperaturen  eine wahre Herausforderung – der anschließende Waldlauf tat sein Übriges.

Die Idee zur Durchführung eines Triathlons in der Region kam dem claro-Geschäftsführer Josef Dygruber zusammen mit einigen aktiven Hobby-Sportlern, die neue Herausforderungen suchten, um ihrer Sportbegeisterung freien Lauf lassen zu können. Und so wie es sich für eine ordentliche Sportveranstaltung gehört, geht es dabei nicht nur um eine gute Ausdauerleistung und der körperlichen Auslastung, sondern vielmehr um eine Kombination aus Action, Spaß, Emotionen, Sportlichkeit , gewürzt mit einer leichten Prise Wettbewerb.

Und nun zu den Gewinnern:

wiestalMAN nennen darf sich nun bereits zum dritten Mal Daniel Niederreiter, der es in 58:42,8 Minuten ins Ziel schaffte. Eine herausragende Leistung vollbrachte aber auch der Lokalmatador Roman Seigmann, der mit lediglich 3 Minuten Verspätung das Ziel überquerte. Bei den Damen wusste Andrea Walkner-Tannenberger den Heimvorteil zu nutzen und sicherte sich bereits zum zweiten Mal den Titel „wiestalWOMAN“. Die beiden Newcomerinnen Martina Hölzl und Barbara Ebner folgten auf den Plätzen 2 und 3.

Hier ein Video vom 5. claro wiestalMAN:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.