Gras. – der Rohstoff der Zukunft.

Wie Ihr wisst sind wir laufend auf der Suche nach innovativen, nachhaltigen Ideen. Unsere aktuelle Entdeckung ist Gras als Rohstoff. Klingt zunächst vielleicht komisch, ist aber eigentlich genial! Das regionale, in großen Mengen verfügbare Gras bietet zahlreiche Vorteile gegenüber normalen Zellstoff aus Holz:

Die Herstellung des Zellstoffes aus Gras verbraucht weniger als ¼ der CO2-Emissionen im Vergleich zu Zellstoff aus Holz.

Für das Holz werden Baume gefällt – Beim Mähen der Wiesen bleibt die ursprüngliche Pflanze erhalten

Bei der Herstellung von neuem Zellstoff aus Holz wird der Großteil aus dem Ausland importiert. Hier kann der Transportweg bis zu über 11.000 km betragen.

Große Flächen von Wiesen in unseren Breitengraden gegeben sind, beträgt der Transportweg ca. 50 km.

Es ist eine Mischung mit Gras und Holzzellstoff bzw. Altpapier mit bis zu 80% Grasanteil möglich.

Das Papier aus dem neuen Rohstoff ist zu bietet zu 100% Opazität – damit können 15% der Materialstärke eingespart werden.

claro bezieht bereits jetzt schon die Kartonagen von einem nahegelegenen Oberösterreichischen Lieferanten. Die Packungen bestehen aus recycelten Karton. Seit Herbst 2017 werden die Kartonagen bereits Klimaneutral produziert.

Gras Papier

Geplant sind die Umstellung claro-Onlineshop Kartons auf eine Mischung aus Gras- und Altpapierkartons, sowie persönliche Karten auf A6 und die Verpackung eines neuen Produkts mit dem innovativen Graskarton.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *