claro view – Das Tab für klare Sicht und schnelle Runden

Vom 7. bis 8. Juni hatte claro view erstmals seine Premiere im Motorsport und zwar am Pannoniaring.

Am wohl eines der heißesten Wochenende dieses Sommers, startete Rainer Widl mit einem Porsche GT 3 und fuhr in seiner Klasse prompt auf Rang 3 und in der Gesamtwertung Porsche Alpenpokal auf den 7. Platz.

Der Adneter Widl, ein Rennsport-Naturtalent hatte mit einem speziell in claro VIEW designten Auto, auf alle Fälle die volle Aufmerksamkeit und bewundernden Blicke der vielen Fans auf seiner Seite.

Diese wiederum hatten den vollen Durchblick mit claro VIEW bei der Rückreise aus Ungarn, denn unzählige Insekten und Mücken hatten keine Haftungschance auf deren Windschutzscheiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.