claro wurde wieder von Green Brands ausgezeichnet!

Am 21. November 2018 wurde claro mit dem “Green Brands Austria 2018” in Wien ausgezeichnet.

Im Rahmen der Green Brands Gala wurde erstmals auch der Österreichische Umweltjournalismus-Preis vergeben.

Die internationale Organisation holt Unternehmen vor den Vorhang, die Ihre Verantwortung gegenüber Klima- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Ökologie übernehmen.

claro trägt durch die Produktion von ökologischen Produkten zu einer grünen Zukunft bei.

Josef Dygruber bei der GREEN BRANDS Austria 2018 Gala

GREEN BRANDS Austria 2018 Gala – Josef Dygruber wurde für seine Marke claro ausgezeichnet

Green Brands:

Die unabhängige Organisation vergibt seit 2012 Auszeichnungen im europäischen Raum. Eine Jury ist beim Valuierungsprozess beteiligt und setzt sich aus 11 Personen aus unterschiedlichen Bereichen zusammen.

Die Idee hinter Green Brands ist es ein (Dach)Gütesiegel zu sein. Es sollte den Konsumenten ein Wegweiser für die unendliche Auswahl an Produkten sein. Zu den wichtigsten Merkmalen eines seriösen Gütesiegels zählt ein unabhängiges Institut. Des Weiteren sind Bewertungskriterien wichtig, die wissenschaftlich und transparent nachprüfbar sind.

Green Brand claro:

In der Ernährung ist der Trend bereits angekommen. Obst, Gemüse und Fleisch muss Bio sein. Wie der Teller, von dem man die guten Lebensmittel isst, gewaschen wird, steht noch nicht bei allen im Fokus. Aber besonders bei Reinigungsmitteln ist es wichtig welche Produkte man verwendet. Denn die Spülmittel gelangen ins Abwasser und werden somit Teil unseres Ökosystems.

Umweltfreundlichkeit und Top-Performance sind der Anspruch an alle claro Produkte. Dabei denkt man nicht nur an die Inhaltsstoffe! In jedem Bereich liegt der Fokus auf Umweltschutz. Verpackungen werden von oberösterreichischen Lieferanten bezogen. Dort wird der Karton klimaneutral produziert. Das Salz wird in der Nähe von Mondsee im Salzkammergut abgebaut. Anschließend wird das “weiße Gold” in einer sozialen Einrichtung in Hallein bei Salzburg abgefüllt.

Als erster chemischer Betrieb wurde claro 1995 mit der Öko-Audit Urkunde ausgezeichnet. Mit der Entwicklung der wasserlöslichen Folie im Jahr 1999, können bis heute riesige Mengen an Rohöl und CO2 eingespart werden. Jährlich werden Prozesse und Rohstoffe optimiert, um aktiv zum Umweltschutz beizutragen.

 

Naturtalent Marc Digruber

Marc Digruber ist bereits ein alter Hase im Skiweltcup. In der kommenden Saison möchte er ganz vorne mitmischen. Für dieses Vorhaben unterstützen wir den Niederösterreicher gerne als neuer Kopfsponsor!

Kurzer Rückblick & Meilensteine von Marc Digruber:

2010 startete Marc zum ersten Mal im Weltcup
2012 begann seine Ausbildung als Polizist
2016 fuhr er sein bisher bestes Weltcupergebnis in Val-d’Isère ein
2018 heiratete er seine Partnerin Jacqueline 
2018 wurde er zum ersten Mal Vater

Marc Digruber

Die stärkste Disziplin von Marc Digruber ist Slalom. Hier fuhr er in den letzten Jahren kontinuierlich unter den 30 Besten. In der kommenden Saison ist die Platzierung unter den Top 15 sein Ziel. Dafür wünschen wir ihm alles Gute und freuen uns auf das erste Rennen am 20. Dezember in Saalbach-Hinterglemm (Ersatztermin für das abgesagte Rennen in Val-d’Isère).

Naturtalent Dominik Schwaiger

Der Bayer Dominik Schwaiger startet mit grünem claro Helm in die Saison 2018/19

Das Skifahren wurde dem 27-jährigen bereits in die Wiege gelegt. Im Alter von drei Jahren war er bereits Mitglied im WSV Königssee. Sein Vater Michael Eder mischte ebenfalls im Weltcup mit. Im Jahr 2006 bestritt Dominik Schwaiger sein erstes FIS-Rennen.

Zwei Jahre später zwang ihn ein Schienbeinbruch zu seiner ersten Pause. In der Saison 2013/14 fuhr Dominik Schwaiger zum ersten Mal im Weltcup. Sein bisher bestes Ergebnis gelang ihm am 21.Dezember 2015 in Alta Badia. Zur Überraschung aller Experten führ er auf den vierten Platz. Ende des Jahres 2017  setzte er mit seinem schweren Sturz alle unter Schock. In Bormio kam Schwaiger bei der Weltcup-Abfahrt zu Fall. Eine Schambeinverletzung war die Folge, womit die Saison 17/18 für ihn beendet war.

Am Wochenende startete Schwaiger in sein erstes Rennen. Sein Comeback feierte er bei der Abfahrt in Lake Louise.

Naturtalent Daniel Meier

Daniel Meier startet  als claro Naturtalent in die Saison.

Daniel Meier - Skifahrer

Daniel Meier
Photo: GEPA pictures/ Markus Oberlaender

Der 25-jährige Vorarlberger musste mit seinen jungen Jahren schon einige Verletzungen wegstecken. Dadurch weiß Daniel Meier, wie man sich wieder zurück kämpft.

Bereits im Jahr 2011 startete er bei Europacup Rennen und konnte sich mit einem Sieg in Jenner beweisen. Nach einer schweren Verletzung 2014 musste Daniel Meier die beiden darauffolgenden Saisonen fast komplett pausieren. 2017 startete Meier beim Riesentorlauf in Hinterstoder und konnte erstmals Weltcuppunkte sammeln.

Beim Training in Neuseeland zog sich der Vorarlberger eine erneute Verletzung zu. Bei einer Bodenwelle konnte Meier blitzschnell reagieren und verhinderte einen Sturz. Er spührte jedoch, dass etwas nicht stimmt. Ein Kreuzbandriss im Knie wurde durch Tests festgestellt. Ein weiteren Reha-Aufenthalt war die Folge. Im Februar 2018 stand der Vorarlberger bereits wieder auf Skiern und erreichte den fünften Platz beim FIS Riesentorlauf in Jenner.

Wir freuen uns auf die Saison mit Daniel Meier und wünschen ihm alles Gute!

claro 100% Tabs -vollkommen biologisch abbaubar

claro 100% Tabs

Nach mehrjähriger Entwicklung dürfen wir euch nun ganz offiziell die claro 100% Geschirrspültabs vorstellen.

claro 100% Tabs Zero Waste

Was ist so besonders an diesen Tabs?

Die Tabs sind vollkommen biologisch abbaubar und reinigen gleichzeitig effektiv. 100% ohne Kompromisse! Wir haben darauf geachtet so viele natürliche Inhaltsstoffe wie möglich zu verwenden. Kalk wird zum Beispiel vom Salz der Zitronensäure gebunden und sorgt dafür, dass die Gläser frei von trüben Belägen bleiben. Bleiche auf Sauerstoffbasis entfernt Tee- und Kaffeeflecken mühelos! Für die Reinigungsleistung der Tabs sind Enzyme verantwortlich – selbstverständlich frei von Gentechnik.

Was hat es mit „biologisch abbaubar“ auf sich.

Reinigen, ohne die Umwelt zu belasten, hat für uns höchste Priorität.  Ein sicherer Indikator ist dafür die biologische Abbaubarkeit aller Inhaltsstoffe. Wir wollten es genau wissen und haben ein unabhängiges Testinstitut beauftragt die 100% Tabs zu prüfen (OECD 301B). Mit Stolz können wir bestätigen, dass sich die Tabs rasch vollkommen biologisch abbauen. Das heißt, dass keine Rückstände im Wasserorganismus zurückbleiben.

Sind die claro 100% Tabs frei von Farb- und Duftstoffen?

Ja! Besonders für Allergiker ist diese Information wichtig, denn somit haben sie eine Alternative zu herkömmlichen Spülmitteln. Wir haben uns auf das wesentliche konzentriert und setzen so wenig Inhaltsstoffe wie nötig ein. Weniger ist mehr! Deshalb sind die 100% Tabs ohne Farb- und Duftstoffe.

Was ist den bitte ein Graskarton?

Wer Graskarton liest, kann sich im ersten Moment wenig darunter vorstellen. Wer die 100% Packung in den Händen hält, versteht es schon eher. Die Grasfasern sind am Karton zu erkennen und bei einer frischen Packung das Gras noch riechen kann. Ganz ehrlich! Der Karton besteht zum Großteil aus Gras, wodurch 50% CO2 eingespart wird. Denn Transportwege können von bis zu 11.000km auf bis zu 50km reduziert werden. Der Wasserverbrauch liegt im Vergleich von Holz (5000l) bei nur 2 Liter pro Tonne. Aber wo bleibt das Gras für die Kühe? Keine Sorge, das Gras stammt aus heimischen Ausgleichsflächen und kann nicht als Futtermittel verwendet werden.

ZERO was? ZERO WASTE!

100% bedeutet bei uns keine Kompromisse! Wenn sich die Tabs und die wasserlösliche Folie vollkommen biologisch abbauen, dann haben wir diesen Anspruch auch an die Verpackung. Da der Karton zum Großteil aus Gras besteht, kann die Verpackung einfach am Kompost entsorgt werden. Mit den claro 100% Tabs bleibt kein Müll übrig = ZERO WASTE. Wer keinen eigenen Komposthaufen hat, kann den Karton auch einfach über das Altpapier entsorgen und somit wieder recyceln.