Über Patricia Buchlackner

Ich bin für die tägliche Auftragsabwicklung bei claro zuständig und stehe jederzeit für Fragen, etwaige Tipps oder Kundenreklamationen zur Verfügung. Nach Absolvierung der Matura an der HAK Neumarkt im Juni 2012 hat es mir claro mit sehr hilfsbereiten und erfahrenen Mitarbeitern leicht gemacht in das Berufsleben einzusteigen.

EC-Podestplatz für Frederic Berthold

SKI ALPIN - FIS WC Lake Louise, Abfahrt, Herren, Taining

Zwei Podestplätze nehmen Österreichs Herren aus dem Europacup Super-G in Val d’Isere mit nach Hause. 

Mit 0,19 Sekunden Rückstand auf Sieger Thomas Tumler (SUI) fährt Frederic Berthold auf Rang zwei.
Den 3. Rang belegt Bertholds Teamkollege Patrick Schweiger mit 0,28 Sek. Rückstand.

Niklas Köck und Daniel Hemetsberger belegen die Ränge zehn und elf.
In der Super-G Gesamtwertung führt der Franzose Nicolas Raffort mit 140 Punkten vor Berthold (130) und Schweiger (105).

Neuer claro Schützling: Frederic Berthold

Vor ca. 60.000 Zuschauern fand am vergangenen Wochenende das 84. Internationale Lauberhornrennen in Wengen in der Schweiz statt.
In der Super-Kombi am Freitag schaffte es der neue claro Schützling Frederic Berthold trotz eines schweren Fehlers im Slalom, mit Hilfe einer soliden Leistung in der darauffolgenden Abfahrt auf den 25. Platz in der Worldcup Gesamtwertung.  
Wie schon der Name verrät, handelt es sich bei dem jungen Super-Kombi Starter um den Sohn des ÖSV Herrencheftrainers Mathias Berthold.

SKI ALPIN - FIS WC Wengen, Abfahrt, Herren, Training

Zur Person:
Bereits im Alter von 14 Jahren nahm der heute 22-Jährige bei diversen Schülermeisterschaften teil und gewann 2005/2006 jeweils die Silbermedaille.
2007 und 2008 gewann er drei Goldmedaillen bei den österreichischen Jugendmeisterschaften in der Altersklasse Jugend I.
Nachdem er im Europacuprennen im Winter 2009/2010 zweimal unter die schnellsten 20 gefahren war und in der folgenden Saison 2010/2011 die ersten Top-10 Platzierungen erzielte, debütierte er im Februar 2011 im Weltcup.
Bei Juniorenweltmeisterschaften 2010/2011 gewann Berthold drei Silbermedaillen. 
Am 9. Februar 2012 feierte er in der Super-Kombination in Sarntal (Italien) seinen ersten Sieg im Europacup.
Seit 2012 gehört er dem A-Kader des Österreichischen Skiverbandes an.
Am 23. Februar 2013 erreichte er mit Platz 17 in der Kandahar-Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen (Deutschland) sein bisher bestes Weltcupergebnis.

Dass das Jahr 2014 für den jungen Vorarlberger sehr vielversprechend sein wird, bewies er am Samstag, den 04.01.2014 als er zum österreichischen Meister in der Super-Kombination gekürt wurde. Er gewann in der Innerkrems mit der Gesamtzeit von 1:40,58 Minuten vor dem Kroaten Ivica Kostelic.

Alle Jahre wieder…

Bereits zum 20. Mal in Folge öffnete claro am 15. & 16. November 2013 seine Türen zum halbjährlichen Lagerabverkauf.

Laut unseren Aufzeichnungen durften wir nahezu 700 Besucher zählen.

Dass der absolute Verkaufsschlager unser Tab-Kübel um € 35,- ist, ist längst kein Geheimnis.
Natürlich konnte man dort auch andere wichtige Geschirrspül-Zusätze, wie Klarspüler oder Regeneriersalz kaufen.  Bild3

Für besonders zahlungskräftige Kunden, haben wir uns dieses Mal etwas ganz Besonderes einfallen lassen – so wurden alle Einkäufe ab einem bestimmten Wert mit einem 4-teiligen claro VIEW Polarset im Wert von € 20,- belohnt.

All jene, welche es dieses Mal nicht zum Abverkauf geschafft haben, können sich den 23. & 24. Mai schon mal rot im Kalender anstreichen, denn das sind bereits die Daten für das kommende Jahr 2014.

Österreich Nr. 1 im EU-Nachhaltigkeitskontest 2013!

…kologisch

Wieder einmal setzt sich Österreich im EU-weiten Umweltvergleich durch und holt sich den 1. Platz, gefolgt von Dänemark und Schweden.

Bewertet wurden verschiedene Indikatoren unterschiedlicher Bereiche wie Abfall und Ressourcen, Energie, Klima, Wasser uvm.
Der Vergleich wird alle zwei Jahre von der Wirtschaftskammer Österreich durchgeführt.
Diese renommierte Auszeichnung ist natürlich auch ein wichtiger Faktor für ausländische Investoren was die unternehmerische Standortinvestition anbelangt.
Auch im internationalen Vergleich ist Österreich in der Spitzengruppe zu finden.
Besonders sehen lassen können sich unsere Wertungen in den Bereichen

Noch ausbaufähig sind die Bereiche Energieverbrauch bzw. Energieeffizienz in den einzelnen Sektoren (z. B. Verkehr), die Reduktion des Abfallvolumens und zuletzt Naturschutz.

5 Punkte, die Sie beim Geschirrspülen per Hand beachten sollten!

Passend zum letzten Blog-Bericht teilen wir euch heute die 5 wichtigsten Regeln des Geschirrspülens per Hand mit!

  1. Auch hier gilt: Starke Verschmutzungen wie z.B. Angebranntes vorher in den Abfall entsorgen oder in heißem Wasser mit wenig Spülmittel einweichen.
  2. Erst spülen, wenn man mehrere Geschirrteile beisammen hat und diese dann in einem mit heißem Wasser gefüllten Becken reinigen.
  3. Nicht unter fließendem Wasser spülen!
  4. Das Spülmittel erst zugeben, wenn das Becken mit Wasser gefüllt ist. Ansonsten kann durch den Schaum leicht Schmutz übertragen werden.
  5. Spültuch/-Schwamm regelmäßig wechseln und bei 60°C waschen.

ÖKO HGSM Classic

PS: Probiert doch gleich mal unser claro ÖKO Handgeschirrspülmittel mit frischem Duft nach unberührter Almwiese!

Im Handel findet ihr es bei M-Preis, Pfeiffer und Pro/Tabor/Welas.