Naturtalent Thomas Tumler

Der Schweizer Thomas Tumler wird in der Saison 2018/19 von claro unterstützt.

Skifahrer Thomas Tumler

Der 28-jährige aus Samnaun ist bereits seit 2011 bei Swiss Ski. Seit 2014 fährt Thomas Tumler im A-Kader der Schweizer. Er hat sich auf die Disziplinen Riesenslalom und Super-G spezialisiert und fuhr am 17. März 2016 mit dem achten Platz sein bisher bestes Weltcup-Ergebnis ein. In der darauffolgenden Saison machten Tumler Rückenbeschwerden zu schaffen. Er musste die Wintersaison vorzeitig abbrechen. Im Winter 2017/18 feierte Tumler sein Comeback und sicherte sich Platzierungen unter den Top 15. Im Februar 2018 war er erstmals bei Olympischen Winterspielen dabei.

Wir drücken die Daumen und wünschen ihm alles Gute!

Naturtalent Daniel Meier

Daniel Meier startet  als claro Naturtalent in die Saison.

Daniel Meier - Skifahrer

Daniel Meier
Photo: GEPA pictures/ Markus Oberlaender

Der 25-jährige Vorarlberger musste mit seinen jungen Jahren schon einige Verletzungen wegstecken. Dadurch weiß Daniel Meier, wie man sich wieder zurück kämpft.

Bereits im Jahr 2011 startete er bei Europacup Rennen und konnte sich mit einem Sieg in Jenner beweisen. Nach einer schweren Verletzung 2014 musste Daniel Meier die beiden darauffolgenden Saisonen fast komplett pausieren. 2017 startete Meier beim Riesentorlauf in Hinterstoder und konnte erstmals Weltcuppunkte sammeln.

Beim Training in Neuseeland zog sich der Vorarlberger eine erneute Verletzung zu. Bei einer Bodenwelle konnte Meier blitzschnell reagieren und verhinderte einen Sturz. Er spührte jedoch, dass etwas nicht stimmt. Ein Kreuzbandriss im Knie wurde durch Tests festgestellt. Ein weiteren Reha-Aufenthalt war die Folge. Im Februar 2018 stand der Vorarlberger bereits wieder auf Skiern und erreichte den fünften Platz beim FIS Riesentorlauf in Jenner.

Wir freuen uns auf die Saison mit Daniel Meier und wünschen ihm alles Gute!

Naturtalent Mirjam Puchner

Der Winter naht

Mirjam Puchner startet in diesem Winter ihr Comeback. Nach einer langen Verletzungspause hat sie sich zurück gekämpft und freut sich auf die ersten Rennen. Nach ihrem Sturz im Februar 2017 musste sie die Saison vorzeitig beenden. In den nachfolgenden Monaten hat sie bereits wieder trainiert. Leider verlief der Heilungsprozess nicht wie gewünscht und Puchner musste Ende 2017 nochmals operiert werden. “Ich habe leider poröse Stellen in den Knochen”, sagt Puchner im Interview mit den Salzburger Nachrichten. Nun – ein Jahr nach der zweiten OP- ist es soweit! Dem Comeback von Mirjam Puchner steht nichts mehr im Weg. Im September absolvierte die Skifahrerin das Training in Chile mit dem ÖSV Team.

Mirjam Puchner 2018

“Happy to be back, happy to be back on the long skies and happy to be back training with the team. More than 18 month full with pain, training, physiotherapie, surgeries, but also using this time for great things like finishing university are over. It was a very hard time for my body and my soul, but after the camp in Chile I‘m really looking forward to the upcoming season – ofcourse there is still a lot of work to do. But it‘s great doing Downhill and feeling the speed again. Thanks everyone who helped me already and will help me through this journey fullfilled with ups and downs.”, so Mirjam Puchner via Instagram über ihre Verletzungspause.

claro 100% Tabs -vollkommen biologisch abbaubar

claro 100% Tabs

Nach mehrjähriger Entwicklung dürfen wir euch nun ganz offiziell die claro 100% Geschirrspültabs vorstellen.

claro 100% Tabs Zero Waste

Was ist so besonders an diesen Tabs?

Die Tabs sind vollkommen biologisch abbaubar und reinigen gleichzeitig effektiv. 100% ohne Kompromisse! Wir haben darauf geachtet so viele natürliche Inhaltsstoffe wie möglich zu verwenden. Kalk wird zum Beispiel vom Salz der Zitronensäure gebunden und sorgt dafür, dass die Gläser frei von trüben Belägen bleiben. Bleiche auf Sauerstoffbasis entfernt Tee- und Kaffeeflecken mühelos! Für die Reinigungsleistung der Tabs sind Enzyme verantwortlich – selbstverständlich frei von Gentechnik.

Was hat es mit „biologisch abbaubar“ auf sich.

Reinigen, ohne die Umwelt zu belasten, hat für uns höchste Priorität.  Ein sicherer Indikator ist dafür die biologische Abbaubarkeit aller Inhaltsstoffe. Wir wollten es genau wissen und haben ein unabhängiges Testinstitut beauftragt die 100% Tabs zu prüfen (OECD 301B). Mit Stolz können wir bestätigen, dass sich die Tabs rasch vollkommen biologisch abbauen. Das heißt, dass keine Rückstände im Wasserorganismus zurückbleiben.

Sind die claro 100% Tabs frei von Farb- und Duftstoffen?

Ja! Besonders für Allergiker ist diese Information wichtig, denn somit haben sie eine Alternative zu herkömmlichen Spülmitteln. Wir haben uns auf das wesentliche konzentriert und setzen so wenig Inhaltsstoffe wie nötig ein. Weniger ist mehr! Deshalb sind die 100% Tabs ohne Farb- und Duftstoffe.

Was ist den bitte ein Graskarton?

Wer Graskarton liest, kann sich im ersten Moment wenig darunter vorstellen. Wer die 100% Packung in den Händen hält, versteht es schon eher. Die Grasfasern sind am Karton zu erkennen und bei einer frischen Packung das Gras noch riechen kann. Ganz ehrlich! Der Karton besteht zum Großteil aus Gras, wodurch 50% CO2 eingespart wird. Denn Transportwege können von bis zu 11.000km auf bis zu 50km reduziert werden. Der Wasserverbrauch liegt im Vergleich von Holz (5000l) bei nur 2 Liter pro Tonne. Aber wo bleibt das Gras für die Kühe? Keine Sorge, das Gras stammt aus heimischen Ausgleichsflächen und kann nicht als Futtermittel verwendet werden.

ZERO was? ZERO WASTE!

100% bedeutet bei uns keine Kompromisse! Wenn sich die Tabs und die wasserlösliche Folie vollkommen biologisch abbauen, dann haben wir diesen Anspruch auch an die Verpackung. Da der Karton zum Großteil aus Gras besteht, kann die Verpackung einfach am Kompost entsorgt werden. Mit den claro 100% Tabs bleibt kein Müll übrig = ZERO WASTE. Wer keinen eigenen Komposthaufen hat, kann den Karton auch einfach über das Altpapier entsorgen und somit wieder recyceln.